Kreative Vorgehensweisen

Fünf grundlegende Tipps für tolle Pins

Die besten Pins sind visuell ansprechend, erzählen eine interessante Geschichte und wecken Neugierde. Es ist nicht schwer, tolle Pins zu erstellen – befolge einfach ein paar einfache Regeln.

1. Wähle auffällige Bilder aus
Verwende hochwertige, vertikale Bilder, die sich in den Feeds der Nutzer abheben. Wir empfehlen ein Seitenverhältnis von 2:3 (z. B. 1000 x 1500 Pixel). Andere Seitenverhältnisse können dazu führen, dass dein Pin abgeschnitten wird oder die Darstellung schlecht ist.

2. Stelle deine Marke in den Mittelpunkt  
Platziere dein Produkt oder deine Dienstleistung in den Vordergrund. Vermeide abstrakte Bilder oder Lifestyle-Bilder, die deine Marke nicht angemessen repräsentieren.   

3. Liefere Kontext
Deine Pins sollten Nutzern verständlich machen, warum dein Produkt oder deine Idee genau richtig für sie ist. Wähle Bilder aus, die Kontext geben und dein Thema zum Leben erwecken. Zeige deutlich, wie ein Nutzer dein Produkt benutzen oder ausprobieren könnte.

4. Verwende dein Logo
Setze ein dezentes Logo auf jeden Pin. Vermeide die untere rechte Ecke, da dieser Bereich von unseren Produktsymbolen verdeckt wird.   

5. Füge Text-Overlays hinzu
Text-Overlay ist der Text, der auf dem Bild deines Pins angezeigt wird. Dadurch hebst du deine Pins von anderen ab, lieferst Kontext und verstärkst deine Botschaft. Der Text sollte möglichst kurzgefasst sein, damit er auf den Smartphones der Nutzer gut lesbar ist. Wenn du dieselbe Kampagne in mehreren Ländern laufen lässt, solltest du für jedes Land separate Pins erstellen. So kannst du Text-Overlays in die Landessprache übersetzen.

Brillen-Pin mit Frau in gelbem Pullover
Ziele verfolgen

Du kannst die oben genannten Tipps für jeden deiner Pins nutzen, unabhängig von deinem Thema oder Ziel. Bei Pinterest-Anzeigen müssen jedoch noch einige weitere Aspekte beachtet werden. In diesem Leitfaden erfährst du, wie du deine Pins an unterschiedliche Marketingziele anpassen kannst.

Die Formel für Erfolg

Mit Videos bringst du deine Pins auf das nächste Level und erzählst actiongeladene Storys. Im Rahmen unserer Studien konnten wir sechs Best Practices erkennen, mit denen deine Videos besonders erfolgreich auf Pinterest werden. Nutze diese Tipps als Checkliste für deine nächste Kampagne mit Promoted Videos. 

1. Erzähle eine gute Geschichte
Die Nutzer sehen sich Videos länger an, wenn die Storyline klar und deutlich ist. Sie muss nicht chronologisch sein – aber sie muss den Betrachter fesseln. Echte Videoinhalte eignen sich besser als eine Diashow aus Fotos. In unseren Studien haben die Nutzer Promoted Videos 32 % länger angesehen als GIFs oder Fotos in einer Diashow, wenn die Storyline mit der Zeit aufgebaut wurde.1  

2. Reiße die Nutzer mit
Gestalte die ersten Sekunden deiner Story besonders fesselnd, damit die Nutzer Lust auf mehr bekommen. Du kannst die Betrachter zum Beispiel mit Titelkarten neugierig machen.

3. Zeige deine Produkte in Aktion
Nutzer sehen sich Videos länger an, wenn sie ein Produkt in Aktion zeigen. Somit können die Nutzer sehen, wie das Produkt genutzt oder getragen wird.Finde eine Möglichkeit, dein Produkt in die Storyline zu integrieren. 

4. Sorge für ein ansprechendes Branding
Markeninhalte funktionieren gut auf Pinterest, da sie gut umsetzbar sind und aus einer vertrauenswürdigen Quelle stammen. Zeige deinen Markennamen oder dein Logo am besten in den ersten paar Sekunden deines Videos – oder einfach durchgehend.1

5. Bilder sagen mehr als Worte
Bei Pinterest werden Videos automatisch ohne Ton abgespielt. Manche Nutzer stellen den Ton zwar an – aber darauf solltest du dich nicht verlassen. Vermittle deine Story statt mit Dialog und Audio besser mit Untertiteln oder Text-Overlays.

6. Fasse dich kurz
Wir haben festgestellt, dass kürzere Videos auf Pinterest besser funktionieren. Wir empfehlen dir daher, deine Videos unter 20 Sekunden zu halten.

1. Neurons Inc, Videomarketingstudie mit wöchentlichen Nutzern in den USA, Juni 2018

Vorschau zu Best Practices für Glad-Video
Weitere Informationen

Tipps zum Inhalt

Erfahre, wie du die richtigen Themen, Bilder und Beschreibungen für deine Pins auswählst.

Webinare

Hol dir weitere Tipps zur Einrichtung und Optimierung deiner Kampagnen.

Pin Collective

Arbeite für deine nächsten Pins mit einem erfahrenen Content-Creator zusammen.

Marketingpartner

Mit der Unterstützung unserer offiziellen Partner kannst du deine Anzeigen auf deine Bedürfnisse anpassen.

Von anderen Marken lernen