Kreative Pins mit Mehrwert erstellen

Die beste Gestaltung ist was? Genau: Kreativ! Es ist zum Teil Kunst und zum Teil Wissenschaft. Unser Insights-Team hat eine einjährige Studie zur Performance von über 50.000 Promoted Pins durchgeführt und dabei herausgefunden, welche die meisten Menschen ansprechen. Einige Aspekte der kreativen Gestaltung haben mehr Einfluss auf die Pin-Performance als andere. In dieser Anleitung findest du Tipps dazu, was sich am meisten bewährt hat.

Deine besten Ideen zeigen

Menschen kommen zu Pinterest, um Ideen von Marken und Unternehmen wie deinen zu finden, und sie suchen aktiv nach neuen Ideen, die sie ausprobieren können. Deine Pins müssen umsetzbar und inspirierend sein.

Denke wie ein Pinner

Menschen nutzen Pinterest zum Planen, lange bevor eine Saison, ein Urlaub oder ein Event tatsächlich ansteht. Also solltest du etwa 45 Tage vorher bei Pinterest merken. Das ist wahrscheinlich früher, als du deine Inhalte über andere Kanäle verbreitest, also gestalte und veröffentliche Ideen zuerst für Pinterest.

Verwende auffällige Bilder

Pinterest is visual, so images that stand out and say something about what you offer will give you an edge. Lifestyle images are often more effective than product shots, and high-resolution, high-quality images will always look best. Steer clear of images that are busy—80% of Pinners use Pinterest on mobile, so make sure your message is easy to digest.

Verwende ein vertikales Bildformat

Pins sind in Spalten angeordnet. Vertikale Pins nehmen also mehr Platz ein und stechen auf unserer Plattform mehr hervor. Das ideale Seitenverhältnis für einen vertikalen Pin ist 2:3 – 600 Pixel breit x 900 Pixel hoch. Pins, die viel länger sind, werden nicht empfohlen, da sie an manchen Stellen abgeschnitten dargestellt werden und Pinner die Großansicht nutzen müssen, um den gesamten Pin zu sehen.

Füge eventuell (ein wenig) Text hinzu

Wenn dein Bild allein nicht genügend Kontext bietet, füge dem Bild einen Text hinzu, um deine Botschaft klarzumachen. Verwende Überschriften, Untertitel, Anmerkungen oder einen anderen kreativen Ansatz für die Interaktion des Textes mit dem Bild. Übertreib es aber nicht.

Geschmackvolles Branding hinzufügen

Ein Branding steht für Glaubwürdigkeit und hilft den Nutzern dabei zu verstehen, von wem der Inhalt stammt. Füge entweder das Produkt oder die Verpackung in das Bild oder Logo ein (wir empfehlen nicht beides im selben Bild). Platziere das Logo nach Möglichkeit nicht in den Ecken des Pins, da es sonst von unserem „Visuelle Suche“-Symbol verdeckt wird.

Verfasse eine detaillierte und hilfreiche Beschreibung

Wenn sich ein Nutzer einen Pin näher anschaut, wird auch deine Beschreibung angezeigt. Wenn du Klicks generieren möchtest, nutze die Beschreibung, um darauf aufmerksam zu machen, dass es auf deiner Webseite mehr davon zu entdecken gibt. Eine starke Aufforderung zum Handeln – mit Worten wie „kaufen“, „ausprobieren“ oder „suchen“ – ermutigt Nutzer, den nächsten Schritt zu machen.

Verwende gute Schlüsselbegriffe

Prüfe, ob deine Pins in den relevanten Suchergebnissen auftauchen, indem du mit einem Bild, einem Titel und einer Beschreibung arbeitest, die den von dir anvisierten Schlüsselbegriffen entspricht. Überlege dir, wann dein Pin angezeigt werden und wer ihn sehen soll. Wenn du beispielsweise ein Food-Blogger oder Verleger eines Weihnachtsrezepts bist, solltest du Wörter wie „Weihnachten“ und „Rezept“ verwenden. Als Finanzdienstleister, der Nutzer erreichen möchte, die vielleicht einen Hauskauf planen, solltest du Wörter wie „Hauskauf“ und „Finanzielle Unterstützung“ verwenden. Außerdem kann dir die Suche bei der Ermittlung von Schlüsselbegriffen helfen. Wenn es sich bei deinem Pin beispielsweise um ein Brathähnchen-Rezept handelt, suche auf Pinterest nach dem Begriff „Brathähnchen“. Dir werden daraufhin Suchvorschläge wie „ganzes Brathähnchen“ oder „Brathähnchen im Ofen“ und Suchrichtlinien wie „einfach“ oder „Gusseisentopf“ angezeigt. All diese Schlüsselbegriffe eignen sich hervorragend für deine Beschreibung – sofern du sie für angemessen hältst.

Füge relevante Hashtags hinzu

Menschen verwenden Hashtags, um Trends und relevante Inhalte zu entdecken. Bei Hashtags sollte es sich um allgemeine Suchbegriffe, nicht um Nischenhumor handeln – während sich #herbstmode bestens eignet, gilt für #hütestehenmirnicht das Gegenteil.

Mach Werbung für deine Videos

Mit Bildern, Tönen und Bewegungen kannst du deine Ideen am überzeugendsten auf Pinterest zum Leben erwecken. Um so viel Platz wie möglich einzunehmen, prüfe, ob deine Videos für mobile Geräte ausgelegt sind und entweder im Querformat (1:1) oder im Hochformat (9:16) vorliegen.

Um Aufmerksamkeit zu erregen oder eine Geschichte zu erzählen, eignen sich kürzere Videos am besten. Erstelle längere Videos, wenn du möchtest, dass Nutzer mit deiner Idee arbeiten, z. B. wenn du eine Schulung oder ein Tutorial anbietest. Ganz egal, wofür du sich entscheidest – deine Idee sollte auch dann vermittelt werden, wenn der Ton ausgeschaltet ist.