Die richtigen Inhalte für Pinterest auswählen

Pinterest-Nutzer sind auf der Suche nach Ideen, und dein Pin könnte genau das sein, was sie suchen. Nachfolgend findest du ein paar Tipps, die dir dabei helfen, die richtigen Inhalte für Pinterest zu erstellen.

Wie deine Zielgruppe denken

Versetze dich beim Erstellen neuer Pins in die Perspektive deiner Zielgruppe. Warum nutzt sie Pinterest? Für welche Ideen interessiert sie sich? Wie kannst du ihr helfen, eine Entscheidung zu treffen?

Wiederverwenden und recyceln

Es gibt viele Möglichkeiten, dein bestehendes Bildmaterial wiederzuverwenden und es für Pinterest zu nutzen. Du kannst auch Videos von anderen Plattformen wiederverwenden.

Auf etwas Gutem landen

Wenn ein Nutzer auf deinen Pin klickt, möchte er mehr darüber erfahren. Prüfe, ob deine Zielseite eine logische Fortsetzung des Pins ist. Beispielsweise sollte ein Produkt-Pin mit einer Seite verlinkt sein, auf der Nutzer dieses Produkt kaufen können. Wenn dein Pin einen bald anlaufenden Film vorstellt, sollte er mit Trailern oder Rezensionen verlinkt sein.  

Es ist okay, mehrere Pins zu haben, die zu derselben Zielseite führen. Wir empfehlen es sogar. Speichere mehrere Bilder, die verschiedene Nutzer ansprechen, und verfasse für jeden Pin eine eigene Beschreibung, sodass die Wahrscheinlichkeit, dass er in den Suchergebnissen erscheint, größer wird.  

Entwerfen einer E-Mail-Kampagne
Die richtigen Worte finden

Vergiss nicht, eine Pin-Beschreibung zu verfassen – sie bietet den Nutzern mehr Kontext und stärkt deine Marke. Den Nutzern wird nur ein Teil der Beschreibung in ihrem Feed angezeigt, aber wenn sie darauf klicken, sehen sie alles.

Pin-Beschreibungen sollten mit dem Thema und Ziel des Pins zusammenhängen. Wenn du zum Beispiel ein Rezept teilst, ist es sinnvoll, die Hauptzutaten und die Zubereitungsmethode zu erwähnen. Wenn du einen Reise-Pin erstellst, könntest du Ideen für Aktivitäten am Reiseziel hinzufügen. Denke daran, eine Handlungsaufforderung hinzuzufügen, insbesondere, wenn du den Traffic oder die Umsätze steigern willst.

Deine Beschreibung sollte #relevant sein

Pin-Beschreibungen haben einen Einfluss darauf, wie deine Pins in den Suchergebnissen angezeigt werden. Optimiere deine Keywords und Hashtags, damit deine Pins den richtigen Nutzern angezeigt werden.

Bei der Auswahl von Keywords solltest du überlegen, wo und wem dein Pin angezeigt werden soll. Du kannst dein Thema auch in die Pinterest-Suche eingeben, um zu sehen, welche Themen dazu empfohlen werden. Sagen wir, du bist ein Finanzdienstleistungsunternehmen, das neue Käufer von Eigenheimen erreichen will. Dann ist es empfehlenswert, Keywords wie „Hauskauf“ und „finanzielle Hilfe“ einzufügen.

Pinterest-Hashtags funktionieren wie allgemeine Suchbegriffe, die die Nutzer verwenden können, um angesagte Inhalte zu finden. Verwende 1 bis 2 einfache Hashtags pro Pin-Beschreibung. Anders als bei anderen Plattformen werden Hashtags in Pinterest nicht für Scherze, Memes oder Kommentare verwendet. Für ein Modelabel würde also ein Hashtag wie #outfitfrühjahr funktionieren, #hütestehenmirgarnicht dagegen nicht.