The Point: In den letzten beiden Jahren mussten wir neue Wege finden, wie wir die Weihnachtssaison feiern können. Aber obwohl die Partys kleiner geworden sind, feiern die Menschen jetzt sogar öfter als früher. Denn es entstand eine ganz neue Art, die Festtage zu erleben: das Feiern kleiner, besonderer „Mini-Momente“. Diese neuen Traditionen werden weiter bestehen – und sie werden die Weihnachtssaison 2022 zu etwas ganz Besonderem machen.

Dieses Jahr planen die Weihnachts-Shopper*innen so viel zu feiern, wie sie können. Sie wollen die Partys schmeißen, von denen sie so lange nur träumen konnten. Große Halloween-Partys. Elegante Weihnachtsfeiern. Riesige Herbstfeste mit Freunden und Familie.

Aber das ist nicht alles. Die Pandemie hat viele von uns verändert. Statt großer Feiern gewöhnten wir uns an kleine Treffen im Freundes- und Familienkreis – um gemeinsam Geschenke zu verpacken oder Weihnachtsfilme anzuschauen. Diese festlichen Mini-Momente werden auch weiterhin stattfinden.

Unsere Studien zeigen, dass diese Weihnachtssaison völlig anders wird als früher. Sie wird groß und klein, mini und maxi, traditionell und innovativ zugleich. Und für alle Festtags-Shopper*innen beginnt sie genau jetzt. Das heißt: Auch für dich steht die Weihnachtszeit schon kurz vor der Tür.

Bild einer Frau, die auf einem Stuhl aus Holz sitzt und einen roten Anzug mit Pailletten trägt. Sie trägt lange, gelbe Ohrringe und gelben Lidschatten und ihr Haar in einem voluminösen Pferdeschwanz.
Bild mit Geschenken auf einem grauen Boden. Oben links und in der Mitte sind zwei eingepackte Geschenke mit schwarzem Geschenkpapier und leuchtend roten Schleifen. Unten rechts sind ein paar kleinere Geschenke, verpackt in rosafarbenem Geschenkpapier.

70 % der Pinterest-Nutzer*innen in Deutschland geben an, dass sie die Plattform nutzen, um kleine und große Momente zu Planen. Ob eine große Weihnachtsfeier oder kleine Traditionen mit ihren Freund*innen und Familien, die sie noch viele Jahre lang beibehalten möchten. In diesem Jahr planen unsere Nutzer*innen mehr „Mini-Momente“ rund um die Weihnachtszeit. Sie wollen jede Möglichkeit zum Feiern mit ihren Freund*innen und ihrer Familie nutzen und neue Traditionen einführen, zum Beispiel Friendsgiving, Serienabende und Basteln mit Naturmaterialien.1

Das gilt besonders für Pinterest, denn unsere Nutzer*innen planen mit höherer Wahrscheinlichkeit Feiern über die gesamte Festtagssaison hinweg. Pinterest-Nutzer*innen führen im Vergleich zu Nicht-Nutzer*innen 63 % häufiger neue Weihnachtstraditionen ein.2

2021 verzeichneten Pinterest-Werbetreibende, die Anzeigen zu mehreren Festtags-Momenten geschaltet hatten, einen 4x höheren Anstieg der Conversion-Raten als Werbetreibende, die sich ausschließlich auf Weihnachten konzentrierten.3

Bild von einem Tisch, an dem Menschen sitzen, die gemeinsam essen werden. Der Tisch ist aus Holz und mit einem schmalem roten Tischtuch in der Mitte bedeckt. Am Tisch sitzen sieben Menschen, und alle stoßen mit ihrem Getränk an, das sie in die Mitte halten. Auf dem Tisch befinden sich mehrere Teller mit Essen, darunter frische Tomaten, Maiskolben, Möhren, ein gebratenes Hähnchen und mehr. Vor jeder Person befindet sich ein Porzellanteller und Besteck – Gabel, Messer und Löffel – sowie eine rot-weiße Serviette mit Blumenmuster.

Mehr Momente = mehr Erfolgsmöglichkeiten
Je mehr saisonale Momente du in deinen Anzeigenmix für die Feiertage aufnimmst, desto besser. 2021 verzeichneten Pinterest-Werbetreibende, die Anzeigen zu mehreren Festtags-Momenten geschaltet hatten, einen 4x höheren Anstieg der Conversion-Raten als Werbetreibende, die sich ausschließlich auf Weihnachten konzentrierten.3

Anders formuliert: Spar' dir dein Marketingbudget nicht bis Dezember auf. Natürlich sind die Weihnachtstage wichtig, aber bessere Ergebnisse erzielst du, wenn du deine Festtagskampagnen variantenreicher gestaltest und dein Budget auf einen längeren Zeitraum verteilst. Nutze die Mini-Momente UND die großen, traditionelleren Feiertage, um optimale Ergebnisse zu erzielen.

Marken erzielen 5x mehr Conversions, wenn sie die Pinterest-Nutzer*innen frühzeitig mit ihren Anzeigen ansprechen, im Gegensatz zu Marken, die erst zu einem späteren Zeitpunkt Werbung schalten.4

Früh sein zahlt sich aus

Auf Pinterest beginnt die Weihnachtssaison mit Halloween und läuft bis in den nächsten Januar. Nur: Vor dem Feiern kommt die Planung. Um die Festtage optimal zu nutzen, solltest du passende Ideen und Produkte schon Monate im Voraus bewerben.

Beispiel Halloween: Alle wissen, Halloween wird am 31. Oktober gefeiert. Unsere Analysen zeigen allerdings, dass die optimale Anzeige für Halloween von Juli bis Oktober geschaltet wird.4 Marken, die erst im Oktober loslegen, sind zu spät dran. Wenn Marken ihren Halloween-Content schon ab dem Sommer bewerben, erreichen sie mehr Shopper*innen – und das in einer sehr frühen Planungsphase.

Konstantes und frühzeitiges Marketing führt zu besseren Ergebnissen. Marken erzielen 5x mehr Conversions, wenn sie die Pinterest-Nutzer*innen frühzeitig in der Saison mit ihren Anzeigen ansprechen, im Gegensatz zu Marken, die erst zu einem späteren Zeitpunkt Werbung schalten.4

Pilgrim wollte seine Online-Verkäufe rund um den Black Friday und die Weihnachtszeit steigern. Durch Interessen- und Keyword-Targeting konnte Pilgrim mit der Kampagne auf Pinterest einen 4x höheren Return on Advertising Spend erzielen als auf anderen Social-Media-Plattformen.5

Die gesamte Weihnachtssaison ist voller Gelegenheiten, besondere Momente zu feiern – und zu jedem erreichst du Pinterest-Nutzer*innen, die bereit zum Planen, Shoppen oder Kaufen sind.

Wichtiger Feiertagsmoment5
Weihnachten
Halloween
Nikolaus
Silvester / Neujahr
Friendsgiving
Eislaufen
Adventssingen

Optimale Anzeigenmöglichkeiten
Juli–Dezember
August–Oktober
Oktober–Dezember
November–Januar
November–Januar
November–Januar
November–Januar

Jeder Moment zählt

Wenn Weihnachts-Shopper*innen der feierfreudigen Zeit entgegenfiebern, sind sie auf der Suche nach allen möglichen Festideen. Und auf Pinterest werden sie fündig. Genau jetzt ist der Moment, um ihnen Inspiration für kleine oder große Weihnachtsfeiern zu liefern: Wenn sie bei der Planung sind – nicht erst, wenn es zu spät ist.

Insights nutzen

Momente optimal nutzen
Beginne jetzt deine Kampagnenplanung mit einem Mix aus den klassischen großen Feiermomenten und diesen besonderen Mini-Momenten. Überleg dir, welchen natürlichen Zusammenhang es zwischen deiner Marke und dem gibt, wie und was die Menschen feiern. Vielleicht sind deine Produkte sehr gut als Geschenk geeignet oder besonders relevant zu einer bestimmten Anlass innerhalb der Saison? Du solltest den Pinterest-Nutzer*innen zeigen können, wie und warum genau dein Unternehmen ihre Feiern zu etwas ganz Besonderem machen kann.

Hilf den Pinterest-Nutzer*innen dabei, mehrere Festtags-Momente auf einmal zu planenWeihnachtsshopper*innen benötigen deine Unterstützung für mehr als nur einen Moment. Sie bereiten vielleicht eine Weihnachtsfeier mit Freund*innen vor, planen ein festliches Dinner und suchen Silvesterdeko aus – und zwar alles gleichzeitig. Denk über verschiedene Kampagnenziele nach, und wie sie einander ergänzen können. Wenn deine Weihnachtskampagne verschiedene Ziele enthält, erreichst du die Shopper*innen in jeder Phase.

Mach Schenken zum Kinderspiel
Wenn Nutzer*innen auf unsere Plattform kommen, sind sie ergebnisoffen und unentschieden, was sie kaufen sollen. Sie wissen allerdings, für wen sie etwas kaufen möchten und suchen Geschenke also nach Beziehung (für die Mutter, den Bruder usw.) oder nach den Interessen des/der Geschenkempfängers*in aus. Diese spezifischen Suchanfragen kannst du in deine Kreation einfließen lassen, damit du deine Audience genau dort abholst, wo sie gerade ist.

Du wünschst dir noch mehr Tipps?

In unserem Festtags-Webinar findest du einzigartige Insights zum Weihnachtsshopping auf Pinterest und Empfehlungen zum Erstellen deiner Mediapläne für die Festtagssaison.

Verfasst von TINA PUKONEN
Merkt sich gerade Ideen auf FEIERTAGE