DSW

Die Pinterest 100 nutzen, um einen Trendsetter-Ruf aufzubauen

Der Einzelhändler für Schuhe erzielte eine 45 % höhere Interaktionsrate und 25 % mehr Klicks bei ausgewählten Pins, die die angesagten Trends der Pinterest 100 in ihren Promoted Pins zeigten.

45 %
höhere Interaktionsrate
25 %
höhere Click-Through-Rate

Das Ziel

Mehr Millennials als Kunden gewinnen

Der perfekte Schuh zum perfekten Preis. Bei Designer Shoe Warehouse oder kurz DSW dreht sich alles darum, Menschen genau diesen Nervenkitzel zu ermöglichen. Das Unternehmen bietet Tausende von Schuhdesigns für Frauen, Männer und Kinder in über 550 Geschäften in den USA, in Kanada und im Nahen Osten sowie über einen Onlineshop an. Kunden haben die Wahl aus über 35.000 Produkten von Marken wie Nike, Ugg und Sorel – und finden hier ganz sicher das Passende für ihren einzigartigen Look. Hier ist für jeden Anlass und für jedes Budget etwas dabei. 

DSW wollte mehr Millennials als Kunden gewinnen und mit angesagten Schuhen und Mode-Accessoires in Verbindung gebracht werden. Durch die früheren Erfolge auf Pinterest wusste DSW, dass Millennials die Plattform nutzen, um neue Schuhdesigns zu entdecken und zu kaufen. 2018 erstellte das Unternehmen bereits eine Kampagne mit den Zielen Interaktionen und Akquise.

Die Lösung

Orientierung an den Pinterest 100-Trends

91 % der wöchentlichen Pinterest-Nutzer sagen, dass ihnen die Plattform Ideen zu Mode- und Style-Produkten gibt.1 Dadurch wird Pinterest zum perfekten Ort für Marken wie DSW, um Menschen genau dann zu erreichen, wenn sie entscheiden, was sie als Nächstes kaufen.

DSW war ebenfalls von den einzigartigen Erkenntnissen begeistert, die sie über Pinterest einsehen konnten. Für diese Kampagne nutzten sie die Pinterest 100, einen jährlichen Bericht zu aufkommenden Trends. Die Pinterest 100 werden jedes Jahr im Dezember veröffentlicht und bieten Erkenntnisse für Kategorien wie Style, Beauty und Einrichten und Wohnen. Für DSW sind sie eine wertvolle Quelle für ihre Marketing- und Merchandising-Strategie.

Bei der Kampagne hatte DSW zwei Ziele: Sie wollten sich selbst als zukunftsweisende Marke positionieren und sowohl Schuh- als auch Modestyles präsentieren. Aus diesem Grund bauten sie ein paar wichtige Trends in ihre Kampagne für 2018 ein. Die Produkte in den Pins spiegelten die Trends wider, und mit Interessen-Targeting konnte DSW Nutzer erreichen, die sich höchstwahrscheinlich für die Marke interessieren. Die kreativen Inhalte der Pins konzentrierten sich auf Schuhtrends, verzierte Schuhe und transparente Söckchen.

Dazu nutzten sie Trends aus der Kategorie Style. So zeigten sie Käufern, wie unterschiedliche Einkäufe miteinander kombiniert werden können. Beispielsweise wie du die perfekte Tunika zu deinen neuen Schuhen trägst. In jedem Pin war ein kleines „P100 trend“-Badge zu sehen, um die Aufmerksamkeit der Nutzer zu erregen.

Außerdem arbeitete DSW mit Pinterest zusammen, um eine größere Content-Strategie für das E-Mail-Marketing und das Merchandising auf der Webseite zu entwickeln. Im Laufe des Jahres testeten sie die Reaktionen der Zielgruppen auf die Inhalte, die von den Trends inspiriert wurden, um in Erfahrung zu bringen, was am beliebtesten war. Diese Erkenntnisse nutzten sie dann für ihr Pinterest-Marketing und für Content für andere Kanäle.

Die Ergebnisse

Mehr Klicks und Verkäufe durch Trends

Durch die Kampagne konnte sich DSW als wichtige Anlaufstelle in Sachen Style und Schuhe positionieren. Die Promoted Pins führten zu Interaktionen bei den Zielgruppen und kurbelten die Verkäufe an – besonders bei neuen und jüngeren Kunden. Die Pins mit Trend-Inhalten erzielten dabei sogar 45 % mehr Interaktionen und 25 % mehr Klicks als Pins ohne die kreative Gestaltung und das Badge der P100.2

Tipps für Werbekunden

  • Nutze die Pinterest-Trends als Grundlage für deine Strategie – so kannst du dir Erkenntnisse zunächst genau ansehen. Du solltest deine Kampagnen ausreichend früh planen, damit du die Nutzer dann erreichen kannst, wenn sie anfangen, nach neuen Styles zu suchen.
     

  • Setze kreative Inhalte ein, um mehr über deine Zielgruppe zu erfahren. Lerne, was für unterschiedliche Zielgruppen funktioniert, und verwende für zukünftige Kampagnen ein detailliertes Targeting.
     

  • Teste die Performance von Trends und kreativen Inhalten auf Pinterest. Nutze dann deinen erfolgreichsten Content auf anderen Kanälen direkt vor der Saison, PR oder anderen Momenten. Da Menschen Pinterest früher in ihrem Kaufprozess nutzen, erhältst du wertvolle Erkenntnisse dazu, was bei ihnen ankommt.

 

1Gfk, USA, „Pinterest in the Path to Purchase among its Weekly Users“, Dezember 2017

2DSW-Daten, 2018

Details

Ziel
Online-Aktionen

Regionen
Nordamerika

Branchen
Style

Verwendete Produkte
Promoted Pins