WEAR

WEAR vergrößert seine Mode-Fanbase mit der Pinterest-API

Nachdem die Fashion-Styling-App die Pinterest-API eingerichtet hatte, schlossen sie sich mit Pinterest in Japan zusammen, um eine Co-Marketing-Kampagne zu starten, dank der 24 mal mehr Pins erstellt wurden und der App-Traffic um 118 % gesteigert werden konnte.

x 24
mehr erstellte Pins
x 19
mehr erstellte Pinnwände
Das Ziel

Nutzern helfen Styles zu entdecken, die sie lieben

WEAR ist mit 9 Millionen Downloads und 6 Millionen Styling-Posts eine der beliebtesten Fashion-Apps Japans. Sie gehört Start Today, dem Online-Mode-Giganten hinter Japans größter e-Commerce-Bekleidungsseite ZOZOTOWN. Viele der Style-Element bei WEAR sind mit ZOZOTOWN verknüpft, sodass die Nutzer ihre Lieblings-Looks direkt kaufen oder Styling-Ideen für Dinge finden können, die sie gekauft haben.

WEAR verfolgte mit dem Einrichten der Pinterest-API vorrangig zwei Ziele: mehr Style-Inhalte zu verbreiten und neue Zielgruppen auf Pinterest zu erreichen. Außerdem wollten sie die Aufmerksamkeit auf die neue Funktion der App, „Öffentlicher Ordner“, lenken, die in Pinterest integriert ist.

Die Ergebnisse

Mehr Interaktionen und höherer Traffic

WEAR war mit den Ergebnissen der Kampagne sehr zufrieden. Innerhalb von zehn Wochen stieg der Traffic von Pinterest zu WEAR um 118 %. Außerdem wurden 24 mal mehr Pins mit WEAR-Inhalten und 19 mal mehr Pinnwände erstellt.

Atsuko Nakamura
Marketing-Abteilung, Start Today
„Unsere Nutzer entdecken auf Pinterest, was sie mögen und merken sich Ideen, mit denen sie für sich visualisieren können, wer sie sein möchten. Sie kreieren ihren eigenen Style, der von Ideen auf Pinterest inspiriert wurde, und posten Schnappschüsse davon auf WEAR.“
Die Lösung

Partnerschaft mit Pinterest für mehr Aufmerksamkeit

WEAR entwickelte eine neue Funktion, „Öffentlicher Ordner“, in dem die Nutzer ihre Lieblings-Styles sammeln können, und integrierte sie in Pinterest, sodass Inhalte leicht zwischen der App und der Pinterest-Plattform ausgetauscht werden können. Sie richteten die Pinterest-API so ein, dass Pinnwände und Pins automatisch generiert werden, wenn Nutzer öffentliche Ordner erstellen und Styles aus der WEAR-App hinzufügen.

Um die Aufmerksamkeit auf diese neuen Funktionen zu lenken, haben WEAR und Pinterest an einer Co-Marketing-Kampagne gearbeitet, die einen speziellen Wettbewerb für die besten Themen-Pinnwände in den Kategorien Damen-, Herren- und Kindermode beinhaltete. Um teilzunehmen, mussten die Nutzer einen öffentlichen Ordner in der WEAR-App anlegen, wodurch automatisch eine Pinterest-Pinnwand generiert wurde. Anschließend sammelten die Nutzer ihre Stil-Ideen in diesem Ordner, sodass Pins zu ihrer Pinnwand bei Pinterest hinzugefügt wurden.

WEAR und Pinterest stellten auf dem Pinterest Explore-Tab und auf der Landeseite der WEAR-Kampagne sechs Mode-Influencer, genannt WEARISTAS, vor, um noch mehr Interesse zu wecken. Pinterest warb über die sozialen Medien, Blogs und E-Mails für die Kampagne, während WEAR Bannerwerbung auf der Startseite und In-App- und E-Mail-Benachrichtigungen einsetzte.

Atsuko Nakamura
Marketing-Abteilung, Start Today
„Durch die Zusammenarbeit zwischen Pinterest und WEAR konnten wir eine fantastische Verschmelzung aus „Fantasie“ und „Kreation“ schaffen. Wir hoffen, dass wir mehr Nutzern helfen können, ihre eigenen Styles zu entdecken und auszudrücken.“
Details

Ziel
Schaffen von Bewusstsein

Regionen
Asien-Pazifik

Branchen
Einzelhandel

Verwendete Produkte
Pinterest-API