Green Wedding Shoes

Eine pinnerfreundliche Website

Green Wedding Shoes soll Paare und Hochzeitsplaner inspirieren, ihren besonderen Tag zu einem persönlichen, einzigartigen Erlebnis zu machen, und informiert über die neuesten modischen Trends und Lifestyle-Ideen. Als Jen und Jason auf Pinterest stießen, war ihnen sofort klar, dass Pinterest sich perfekt in die Strategie des Unternehmen einfügen würde.

„Wir suchen immer nach wertschöpfenden Mitteln und Wegen, um das Leben unserer Leser zu vereinfachen. Die Kernfunktionen von Pinterest sind dabei ein wesentlicher Bestandteil“, betont Jason.

Der aktuelle Schwerpunkt liegt darauf, es Lesern zu erleichtern, sich Pins direkt von der Unternehmenswebsite zu merken.

Zunächst fügten sie ihrer Website den „Merken“-Button hinzu und stellten fest, dass die Anzahl der Pins und Follower sowie der Referral-Traffic exponentiell anstiegen. Sie implementierten außerdem „Merken“-Mouseover-Buttons: Sobald der Cursor über ein Bild auf GreenWeddingShoes.com bewegt wird, wird nun  ein „Merken“-Button eingeblendet, der Besucher unaufdringlich daran erinnert, sich ihre Lieblingsartikel auf Pinterest zu merken.

„Nachdem wir die Pinterest-Tools integriert hatten, stellten wir eine beträchtliche Zunahme der Pins fest, die von Green Wedding Shoes aus geteilt wurden. Dadurch warben unsere Leser auf Pinterest für den Inhalt auf Green Wedding Shoes und wir hatten damit mehr Zeit, Pins von anderen Websites zu teilen und durch die Pinnwände unserer Follower zu stöbern, um herauszufinden, was sie am meisten interessiert", meint Jason.

Jason Campbell
Mitinhaber, Green Wedding Shoes
“Mit anderen Programmen können wir sehen, welche Posts beliebt sind und geteilt werden, aber nur mit Pinterest können wir genau prüfen, welche Bilder unser Publikum inspirieren und Nutzer bewegen, unsere Inhalte zu teilen.”

Green Wedding Shoes hat außerdem ein klares Konzept dessen entwickelt, welche Art Pin für das Blog geeignet ist. Die Regel ist, dass Pins markenkonform sein und ein klares Motiv haben sollten, das auf allen Geräten gut aussieht. 

„Wir überraschen unsere Follower gerne mit tollen Funden, aber wir prüfen auch immer, ob der Pin den Interessen und Erwartungen unseres Publikums entspricht“, erklärt Jen. „Bilder, die zu unruhig sind, erschweren es dem Follower, die Bedeutung herauszulesen und machen das Surfen auf unserer Website weniger angenehm.“

Das Paar sorgt dafür, dass alles, was gepinnt werden kann, hochwertig und klar ist und wählt daher meist einzelne Bilder anstatt Collagen verschiedener Bilder. Preisausschreiben und Aktionen werden außerdem unter sorgfältiger Berücksichtigung der Markenrichtlinien von Pinterest durchgeführt.

Was sich Leser wünschen

Ein Blick auf das, was Nutzer auf Pinterest hinzufügen, liefert Green Wedding Shoes zeitnahes Feedback darüber, welche Inhalte, Trends und Themen Nutzern gefallen.

„Mit anderen Programmen können wir sehen, welche Posts beliebt sind und geteilt werden, aber nur mit Pinterest können wir genau prüfen, welche Bilder unser Publikum inspirieren und Nutzer bewegen, unsere Inhalte zu teilen“, erklärt Jason. 

Bilder von einem Post über einen Kuchen im Glas zum Selbermachen wurde über 193.000 Mal gepinnt. „Er ist so erfolgreich auf Pinterest, weil die Idee ungewöhnlich ist, die Anleitung ist hilfreich und die Fotos bestechen mit ihren kräftigen Farben – und das ist sozusagen der perfekte Pinterest-Sturm!“, kommentiert Jen.

Das Paar war überrascht zu sehen, wie viele Experten der Hochzeitsbranche Pinterest und Green Wedding Shoes zusammen als Tool für die Hochzeitsvorbereitungen mit ihren Bräuten verwendeten. Hochzeitsplaner und Floristen erstellen oft Gruppenpinnwände, um sich bei der Planung ihrer Veranstaltung von Green Wedding Shoes inspirieren zu lassen und die Ideen zu teilen.

„Wir haben von einer Reihe von Bräuten gehört, dass Pinterest und Green Wedding Shoes schnell zu einer wichtigen Ressource für ihre Hochzeitsvorbereitungen wurde“, bestätigt Jason.

Details

Ziel
Markenbewusstsein
Zugriffszahlen

Regionen
Nordamerika

Branchen
Medien

Verwendete Produkte
„Merken“-Button